Software

Die Bedienung des Wiener Testsystems ist einfach und intuitiv.

Die leistungsstarke Administrationssoftware überzeugt durch eine übersichtlich aufgebaute Benutzeroberfläche, mit der Probandendaten verwaltet, Testverfahren vorgegeben und Ergebnisse ausgewertet werden.

WTS Reiter Personen WTS Reiter Tests WTS Reiter Testergebnisse
Es sind keine besonderen Computerkenntnisse für die Anwendung erforderlich. Zahlreiche praktische Funktionen, wie z. B. Erstellung von Testbatterien und Wahl der Testsprache, unterstützen die Arbeit.

Jeder Test beginnt mit einer Instruktion, in der die Aufgabe beschrieben wird. Es schließt sich eine Übungsphase an. Die Übungen sind mit Feedbacks nach den Regeln des programmierten Lernens versehen. Die Testphase startet erst, wenn die Übungsphase erfolgreich absolviert wurde. Die Testperson arbeitet selbsttätig und ohne Beeinflussung durch einen Testleiter.

Die Testergebnisse werden automatisch in einer Datenbank gespeichert. Die Darstellung erfolgt in übersichtlicher Form mit wählbaren Optionen hinsichtlich Normvergleich und Umfang. Folgende Komponenten werden optional ausgegeben:

  • Ergebnistabelle
  • Profildarstellung
  • Erläuterungen zu den Testvariablen
  • Testprotokoll und Itemanalyse

WTS Reiter Testergebnisse  WTS Testauswertung

Alle am Bildschirm dargestellten Komponenten lassen sich sofort ausdrucken. Die Weiterverarbeitung in Form eines verbalisierten Reportes in MS Word ist einfach und schnell möglich. Darüber hinaus können die Datensätze in ein ASCII-Format exportiert und mit handelsüblichen Statistikprogrammen (z. B. Excel, SPSS) weiterbearbeitet werden.

Vier fachspezifische Versionen

Zusätzlich zum „klassischen“ Wiener Testsystem gibt es vier Versionen, die auf das jeweilige Anwendungsgebiet zugeschnitten sind.

  • Wiener Testsystem HR
  • Wiener Testsystem NEURO
  • Wiener Testsystem VERKEHR
  • Wiener Testsystem SPORT

Jede dieser Varanten zeichnet sich durch eine spezifische Dimensionsliste und ein spezifisches Test-Verzeichnis aus. Darüber hinaus enthalten sie jeweils mehrere sogenannte Test-Sets. Ein Test-Set ist eine Kombination aus Testdimensionen, die eine komplexe Fragestellung beantwortet. Für jedes Test-Set gibt es ein Manual, eine testübergreifende Gesamtauswertung (wo sinnvoll) und einen verbalisierten Report.